Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
5. März 2008 3 05 /03 /März /2008 12:19
Das Telefon klingelt pausenlos, der Chef braucht wichtige Unterlagen und die Kleine wird im Kindergarten langsam ungeduldig. Nicht selten ähnelt unser Alltag dem Lauf im Hamsterrad. Dabei leidet unter dem Stress nicht nur die Seele, sondern auch die Arbeit. Kleine Pausen vermindern die Anspannung und erhöhen die Leistungsfähigkeit. Mit diesen Techniken helfen Sie Ihrem Körper und Geist, sich blitzschnell zu regenerieren.

Machen Sie eine Yoga-Übung


 

Yoga stimuliert das vegetative Nervensystem und bringt Körper und Seele in Einklang. Bei Nervosität und Überlastung hilft schon eine kleine Übung am Schreibtisch. Formen Sie ein Dach aus Fingern und Händen und schauen Sie auf Ihre Nasenspitze. Atmen Sie fünf Sekunden lang ein, halten Sie ebenso lange die Luft an – und atmen Sie fünf Sekunden lang aus. Machen Sie das ein paar Minuten und spüren Sie, wie der Stress von Ihnen abfällt.



Gönnen Sie sich ein Lächeln


 

Forscher haben herausgefunden, dass Lächeln nicht nur Aggressionen abbaut, sondern auch die Stresshormone senkt. Wenn Sie nicht einfach so los lächeln können, klemmen Sie sich einen Bleistift zwischen die Mundwinkel und verharren Sie so eine Minute. Durch die Muskelbewegung wird das Gehirn mit mehr Blut versorgt und erhält eine Sauerstoffdusche. Der Effekt: der Stress sinkt, die Laune steigt.


Atmen Sie tief durch



 

Öffnen Sie das Fenster und lassen Sie die frische Luft tief in die Lungen fließen. Atmen Sie dann ganz bewusst aus. Zählen Sie dabei bis vier und pressen Sie die Lippen leicht zusammen. Lassen Sie die Atemluft gegen etwas Widerstand ausströmen, als würden Sie einen Luftballon aufblasen. Die verbrauchte Luft in Ihren Adern wird so durch frische ersetzt, Ihr Gehirn bekommt neuen Sauerstoff und ist wieder einsatzbereit.


Versuchen Sie die Süßigkeiten-Meditation



 

Nehmen Sie sich zum Beispiel ein Bonbon und lassen es ganz genüsslich im Mund zergehen. Nehmen Sie sich Zeit – ruhig fünf Minuten. Lassen Sie die Aromen auf der Zunge tanzen. Ihr Gehirn schüttet das Glückshormon Serotonin aus, Ihre Geschmacksnerven machen kurz Urlaub und Sie kehren zufrieden an die Arbeit zurück.


Reisen Sie in eine Fantasiewelt



 

Stellen Sie sich fünf Minuten einen Platz vor, andem Sie sich wohlfühlen. Schaukeln Sie in der Hängematte auf einer Veranda. Legen Sie sich unter eine Trauerweide an den See. Oder setzen Sie sich in einen Schaukelstuhl am Kamin, während neben Ihnen Ihre Katze schnurrt. Schmücken Sie diesen Ort bis ins kleinste Detail und machen Sie ihn immer behaglicher. Diese Bilder wirken entspannend und überlagern die Hektik. 

Quelle: for me:.. Ideen für mich

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages