Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. April 2008 4 03 /04 /April /2008 06:42
Hier im Blog habe ich schon mehrfach darauf hingewiesen, sich bei bestimmten Problemstellungen bzw. Erkrankungen an einen qulifizierten Ernährungsberater zu wenden. Ist das denn so wichtig? Ist es. Die Bezeichnung ist nämlich nicht geschützt, und so kann jeder, der vielleicht - wenn überhaupt - mal eine zweitätgige "Schulung" absolviert hat, sicht so nennen und beraten.

Qualifizert sind u.a. Ökotrophologen, und die haben eine Berufsordnug:

Die aktualisierte Berufsordnung für Oecotrophologen stellt die Überzeugung der Verbandsmitglieder zum Verhalten freiberuflich tätiger Oecotrophologen, Ernährungswissenschaftler, Haushaltswissenschaftler sowie weiterer im Verband vertretener fachverwandter Berufsgruppen gegenüber Klienten, Auftraggebern, anderen Geschäftspartnern und Kollegen sowie zum Verhalten in der Öffentlichkeit dar. Die Berufsordnung besteht seit 2002 und ist eine Selbstverpflichtung der Verbandsmitlieder.



Ziele der Berufsordnung sind

  • das Vertrauen zwischen Oecotrophologen, Klienten, Auftraggebern und der Öffentlichkeit zu erhalten und zu fördern,
  • die Qualität der oecotrophologischen Leistung sicherzustellen,
  • berufswürdiges Verhalten zu fördern und berufsunwürdiges Verhalten zu verhindern,
  • die eigenverantwortliche Erfüllung der Aufgaben von freiberuflich tätigen Oecotropholgen nach bestem Wissen sowie nach dem jeweiligen Erkenntnisstand der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften.

Die Berufsordnung bezieht sich in ihrem allgemeinen Teil auf alle Absolventen eines Hochschulstudiums der Oecotrophologie, der Haushalts- und Ernährungswissenschaften oder eines fachverwandten Studiums mit Diplom-, Bachelor- oder Masterabschluss und freiberuflicher Tätigkeit. Der spezielle Teil in Anhang I richtet sich an Fachkräfte in der Ernährungsberatung und -therapie. Diese Differenzierung ist erforderlich, da der Umgang mit Patienten und Klienten weitgehender Regelungen bedarf als die Tätigkeit z. B. im journalistischen und redaktionellen Bereich, bei einer wissenschaftlichen Tätigkeit oder beim Angebot hauswirtschaftlicher Dienstleistungen.

Die Berufsordnung ist erhältlich bei der Geschäftsstelle VDOE oder als pdf zum Download.

Quelle: VDOE Pressem. v. 29.10.07

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in Gesundheit
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages