Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
1. August 2008 5 01 /08 /August /2008 12:45

Was haben Zähne mit Schöheits-OP zu tun? Naja auch an den Zähnen wird der Optik wegen manipuliert. Mir geht es hier nicht um Zahregulierung, die ja wird durchaus aus gesundheitlichen Gründen durchgeführt.

Sondern ums
Verblenden und Bleichen... Nichts gegen dagegen, wenn man von den Zähnen abgebrochne Ecken durch Veneers ersetzt oder Verfärbungen und Flecken, die durch Nahrungsmittel wie Tee oder Rotwein entstanden sind, bei einer professionellen Zahnreinigung entfernt. Macht ja schließlich Sinn und bleibt im Normalfall im Rahmen des Natürlichen...

Zähne sind nun mal nicht absolut ebenmäßig und blendend weiss, insofern ist ein
Hollywood-Lächeln, bei dem die Zähne möglichst symmetrisch, gleichmäßig, perfekt proportioniert, in einem Weiss, das im Schwarzlicht sicher bläulich strahlt, doch etwas absolut Unnatürliches. Für manche scheint es aber ein "Must" zu sein, wohl hauptsächlich als Statussymbol, weil billig ist sowas ja nicht...

Die Bleicherei... naja, ich hätte da schon Angst, dass durch die dabei verwendeten Chemikalien was kaputt geht - das Zeug schmier ich mir nicht mal zwecks blonder Strähnchen in die Haare! Und Zähne sind nun mal nicht weiss, ausser vielleicht, wenn sie gaaanz neu sind, sondern (mehr oder weniger hell-) elfenbeinfarben bis gelblich-grau.

Ich denke mal, durch entsprechende Mundhygiene, sprich Putzen & Co., kann man ausreichend zur Optimierung der Zahnfarbe beitragen, ohne den Zähnen aggressive Substanzen zuzumuten.

Da ich eher dazu neige, beim Zähneputzen zu viel und zu fest zu schrubben, hielt mein Zahnarzt es für sinnvoll, die Handzahnbürste gegen eine elektrische zu tauschen. Das deshalb (vor einigen Jahren) angeschaffte Modell mit dem rotierenden Bürstenkopf benutzten dann aber nur noch die Kinder, weil ich damit nicht ohne den Spiegel einzusauen putzen konnte. Daneben fand und finde ich immer noch, das Ganze ist eine ziemliche Sabberei ;-(

Vor kurzem habe ich ein anderes Modell - mit
"normalen" Büstenköpfen und Schalltechnologie bekommen, das auch noch dafür sorgen soll, dass die Zähne in zwei Wochen um zwei Grade weißer werden. Na wunderbar! Da kann ich mir und meinen Zähnen dann auch die Hammer-Schmirgel-Zahnpasta sparen :-)
Vom Gefühl her würde ich sagen, die Zähne werden schon sauberer als handgeputzt, und netterweise sagt das Teil auch noch wenn die empfohlenen zwei Minuten Putzdauer um sind (früher hab ich viel länger geschrubbt), Sabbern und Spritzen ist auch nicht.

Inzwischen bin ich überzeugter
Sonicare-Verwender - schöne und gesunde Zähne sind mir nämlich sehr wichtig, und Zahnpflege ist für mich genauso eine Selbtverständlichkeit wie gesunde Ernährung und Bewegung!

Ach ja - bei mir heisst das nicht "Say cheese", sondern "Show me teeth" :-)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in Gesundheit
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Sprechakt 08/03/2008 10:24

Hallo Équilibriste, Deine Zahnbürsten- und Zahnputzerfahrungen entsprechen so ziemlich den meinen: Am Ende bin ich doch bei einer elektrischen Zahnbürste gelandet, weil ich vorher anscheinend immer zu energisch geputzt habe ;-) . Froh war ich, dass nun auch das Zähneputzen nach 2 Minuten vorbei sein sollte (wie ja die Zahnbürste mir signalisiert). Tja, und beim nächsten Zahnarztbesuch wurde mir dann mitgeteilt, nein, so ginge das ja nicht, ich müsse auch mit der E-Zahnbürste mindestens 4 Minuten putzen, außerdem mich nicht scheuen, an die Zahnhälse und das Zahnfleisch damit zu gehen. Seitdem bin ich wirklich sehr zufrieden, und meine Zähne wirken glatter und verfärben nicht so schnell. Ich sehe allerdings schon voraus, dass in einigen Jahren ein ungebleachtes Gebiss als 'ungepflegt' angesehen wird ... obwohl es im Grunde ungesünder ist.

équilibriste 08/05/2008 06:55


... das befürchte ich auch...
Und was die Putzzeit betrifft: ich bin da inzwischen bei 3 1/2 Minunten gelandet ;-)


Onlinetherapeut 08/03/2008 01:34

Ich kann dem nur zustimmen. Ob das mit den 2 Grad nach 2 Wochen weis ich nicht, aber meine Zähne fühlen sich seit ich mit der Schallbürste putze sauberer an.Da ich als Kaffeetrinker und Rauchen meinen Zähnen doch stark zusetze und mein Zahnarzt mir sagte ich hätte nicht die besten Zähne schaute ich mich nach einer neuen elektrischen Zahnbürste um und wurde bei Sonicare fündig.Habe dann bei Ebay gleich ein Duopack ersteigert und meine Partnerin nutzt sie jetzt ebenfalls.Mein Eindruck ist, das die Verfärbungen allmählich weniger werden und meine Zähne insgesamt etwas heller.Bin auf den nächsten Zahnarztbesuch gespannt. Mal sehen was der meint.  

Sonne 08/01/2008 13:29

Meine Zähne sind mir auch wichtig, vor allen Dingen, da ich oft Probleme damit habe. All diese Aufheller taugen meiner Ansicht nach nichts, da sie doch eigentlich immer den Zahnschmelz angreifen. Ich putze meine Zähne also ganz normal mit einer ganz normalen elektrischen Zahnbürste (allerdings beherrsche ich das, ohne den Spiegel einzusauen ;-)) und einer ganz normalen Zahncreme.Liebe Grüße

Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages