Overblog Folge diesem Blog
Administration Create my blog
29. Juli 2008 2 29 /07 /Juli /2008 07:05

Barfuß laufen wann immer es angebracht ist, versteht sich für mich von selbst. Da braucht's keinen Socken-Abo-Abieter für die Erlaubnis ;-) Für die, die den direkten Bodenkontakt der Füße vermeiden wollen, gibt's das Barfuß-Feeling auch mit Schuhen....

Wer aber schon ganz gern "in Echt" ohne Schuhe und Strümpfe unterwegs sein möchte, das im Alltag aber nicht realisieren kann - aus welchen Gründen auch immer, der kann sich auf den
Barfußpfaden, von denen immer mehr angelegt werden, austoben.

Diejenigen, die Größeres in Sachen Schuh- und Strumpflos vorhaben, können sich seit Anfang Juli Anregungen im
Barfußwanderbuch Münchner Berge und Alpenvorland von Eduard und Sigrid Soeffker holen.

Was Barfußlaufen mit Wellness und Gesundheit zu tun hat, erklärt Silke Meusel hier.

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
20. Juli 2008 7 20 /07 /Juli /2008 08:19



"Es gibt kein Alter, in dem alles so intensiv erlebt wird, wie die Kindheit. Wir Großen sollten uns daran erinnern, wie das war."

Astrid Lindgren

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
14. Juli 2008 1 14 /07 /Juli /2008 07:08


Warum essen wir überhaupt? Bei den Klienten, die wegen ihres Körpergewichts zu mir kommen, ist das eine essentielle Frage. Sicher, wir essen, um uns mit Nährtstoffen, die zum einen Energie und zum anderen Baumaterial für Körperzellen und Botenstoffe liefern, zu versorgen - also für's Überleben.

War's das? Bestimmt nicht. Wir essen, weil es schmeckt und Genuss vermittelt, uns angenehme Gefühle bereitet. Schön und gut - wäre dem nicht so, wären wir schon längst ausgestorben ;-). Schnell mal was essen bei Stress, zur Belohnung, zur Entspannung oder gar als Liebesersatz, im Vorbeigehen, nebenbei beim Autofahren, Lesen oder Fernsehen. Dass all das funktioniert, lernen wir schon als Kinder. Dumm nur, wenn jemand außer Essen kaum eine andere Möglichkeit nutzt, um für Wohlgefühl und Enspannung zu sorgen. Das macht sich dann eben derart bemerkbar, dass die Hosen langsam aber sicher immer größer gekauft werden müssen...

Also suchen wir nach anderen Entspannungsmöglichkeiten, möglichst welchen, für die man auch nicht unbedingt mehr Aufwand betreiben muss als für's Essen:

- tief durchatmen
- Musik hören
- Musik machen
- lesen
- Handarbeit, Hausarbeit, Gartenarbeit
- malen
- basteln, Heimwerken
- Sport
- spazieren gehen
- Leute/Freunde treffen
- sich bei einer vertrauten Person aussprechen, auch per Telefon, Mail oder Brief - (mit Kindern) spielen
- einfach nichts tun
- Tee zubereiten und mit allen Sinnen genießen

 
Mein persönlicher Favorit (neben Sport) ist der Tee, vielleicht ganz einfach deshalb, weil er wie das Essen über Mund und Nase, "funktioniert". Aber schon die Zubereitung ist ein kleines Ritual und trägt zur Entspannung bei: Wasser zum Kochen aufsetzen, den (zur Stimmung passenden - aber das ist für Fortgeschrittene...) Tee und die Tasse aussuchen, eventuell noch die Kanne vorwärmen... und dann aufgießen, ziehen (manche Tees muss man auch wirklich eine Zeit lang kochen) lassen und schonmal schnuppern, was sich duftmäßig so entwickelt. Und wenn es dann soweit ist - ein bisschen Süßen und je nachdem etwas Milch ist schon ok - ein ruhiges, gemütliches Plätzchen suchen und sich ganz dem Tee widmen. Die Wärme und den aufsteigenden Dampf spüren, bewusst riechen und schmecken. Perfekt zum Entspannen und genießen!

Deshalb empfehle ich diese "Tee-Zeremonie" meinen Klienten auch immer gern. Allerdings haben die oft Schwierigkeiten, ihre Teesorte(n) zu finden - das Angebot im Supermarkt lässt doch sehr zu wünschen übrig und im Teeladen wird man so von den Aromen erschlagen, dass eine Entscheidungsfindung kaum möglich ist, meist fehlt auch die nötige Zeit - schnell mal in der Mittagspause was mitnehmen oder so.

Wenn man also schon alles mögliche über's Internet kauft, warum nicht auch den Tee? Ist schließlich nichts, was schnell verdirbt oder einer geschlossenen Kühlkette bedarf... Seinen Lieblingstee online finden und bestellen ist bei Nibelungentee überhaupt kein Problem: das Angebot ist riesig und trotzdem findet man sich gut zurecht. Die einzelnen Sorten sind so beschrieben, jeweils mit Bild, dass man sich sehr gut vorstellen kann, was man bekommt. Sicher keine schlechtere Möglichkeit als der Laden vor Ort. Und auch beim Tee gilt: Ausprobieren, bis du "deinen" gefunden hast und immer wieder neugierig sein :-).

Der Tee Versand von Nibelungentee bietet bietet mit über 450 verschiedenen Teesorten erheblich mehr Auswahl als ein Supermarkt oder der Tee Shop um die Ecke.

Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel ist etwas dabei: von der günstigen Ostfriesentee-Mischung bis zur Feinschmecker Rarität wie Gyokuro und Gabalong. Wer dabei nichts findet, ist selber schuld. Natürlich findet man im gut sortierten Online-Shop auch Zubehör wie Teekannen und Tea  for one Sets.

Wie nicht anders zu erwarten, gibt es auch den Tee, den ich am lieben mag - gleich 32 mal, und auch in mir bisher unbekannten Sorten... ich freu mich auf's Probieren :-)

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
13. Juli 2008 7 13 /07 /Juli /2008 09:52

Kennen Sie Ihr Glücksgewicht?

Vergiss den BMI, keine Formel der Welt kann dir vorschreiben, wann du dich wohlfühlst. Ja schön! Und damit Frau (vielleicht klappt's bei Männern ja auch...) rausfinden kann, ob sie denn nun ihr ganz individuelles Wohlfühlgewicht erreicht hat, gibt's mal wieder einen Test :-)

Ich bezweifle zwar, dass das so einfach ist, also bitte nicht unkritisch sein...Totzdem nett, wenn das:


"Den Weg zum Glücksgewicht haben Sie schon fast bewältigt

Werden Sie noch gelassener! Fühlen Sie sich gut? Ja? Kein Wunder – Sie haben Ihr Glücksgewicht gefunden! Mit Sport, gesunder Ernährung und natürlich der richtigen Einstellung haben Sie ein entspanntes Verhältnis zu Ihrem Körper erreicht und stören sich nicht, wenn die Waage vielleicht mal ein Kilo mehr anzeigt. Sie haben gar keine Waage? Auch prima – schließlich zählt nicht das, was Sie da angezeigt bekommen, sondern Ihr subjektives Wohlfühlgewicht.
Um Ihre innere Balance ins absolute Gleichgewicht zu rücken, dürfen Sie aber nicht nur Ihren Körper, sondern ruhig auch mal Ihre Seele baumeln lassen..."

als Ergebnis dabei rauskommt.
Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
1. Juli 2008 2 01 /07 /Juli /2008 07:13

So ganz spurlos ist unsere Wochenend-Bergwander-Aktion dann doch nicht an mir vorübergegangen... Nein - nichts kaputt, alle heil zurück!

Dass sich die Beine und der Hintern nach so einer Achteinhalb-Stunden-Tour bemerkbar machen, war abzusehen, insofern ok, was soll' s... Dass ich ausserdem noch feststellen durfte, das auch mein Rücken mal "zwickt", fällt zweifellos unter "dumm gelaufen und selbst dran schuld..."

Wir haben nämlich nicht dran gedacht, dass wir von meinem Rucksack den Hüftgurt abgemacht hatten, weil wir mit dem immer das Kletterzeug transportieren und das Ding dabei nicht unbedingt nötig, aber irgendwie lästig ist. Also wurde der Rucksack mit jeder Menge Grillwürsteln (und so, aber das tut nichts zu Sache) befüllt und kam dann fertig gepackt auf knapp 20 kg. Der Hüftgurt liegt derweil ganz relaxed im Keller.... War beim einstündigen Hüttenzustieg - gut geschlafen, gut gefrühstückt :-) - auch kein Problem. Bei der Wanderung am nächsten Tag hatte ich einem anderen mit, bisschen kleiner und viiiieeel leichter, ausserdem haben wir uns zu dritt beim Tragen abegewechselt.

Richtig fies war dann aber abends der Abstieg zum Parkplatz. Weil wir den Kindern (Wow! Tolle Leistung und fast ganz ohne Meckern...!) nach der Tour den Rückweg so einfach wie möglich machen wollten, und doch einiges wieder mit runter musste, waren die Rucksäcke von den Großen dann fast so schwer wie beim Hochlaufen. Und wenn du eh schon einigermassen platt bist - hab ich schon erwähnt, dass es ganz schön heiss war? - und dann auch noch der Rucksack nicht sitzt, wird's echt unangenehm... Da hilft auch der beste BeboPilates und was frau halt sonst noch so macht nicht mehr viel :-(

Jedenfalls hätte ich unten gern getauscht: die eineinhalbstündige Rückfahrt mit sechs dauerquasselnden (in einer Lautstärke und ständig durcheinander...), anscheinend doch nicht ausgelasteten Kiddies im VW-Bus gegen die gleiche Zeit bei einem von den freundlichen Menschen, die statt Fingern drahtseilverstäkte Schraubstöcke haben ;-)

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
28. Juni 2008 6 28 /06 /Juni /2008 07:39

Da will mir doch mal wieder so ein gesunde Zeitschrift erklären, wieviel Energie ich wirklich habe... Als ob ich das nicht selber wüsste, dass ich gnadenlos gut drauf bin...

Es geht um - was auch sonst - Fintness, Ernährung und Lebensstil. Und was finde ich dabei heraus? Dass meine Essgewohnheiten nach der fernöstlichen Philosophie nicht für die beste Kraftquelle sorgen. Was heisst das jetzt für mich, muss ich meine Ernährung umkrempeln und mich an eben der fernöstlichen Philosophie orientieren? Milch & Co.,  Obst und Gemüse im Rohzustand weglassen, auf Fleisch verzichten... Uaahhh, bitte nicht!

Kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass es mir dann (noch) besser geht... insofern bleibe ich bei meinem Ernährungsstil, solange es mir gut geht damit und suche mir von der fernöstlichen Philosophie das aus, was mir entgegenkommt. Bisserl Yoga und so ;-)

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
19. Juni 2008 4 19 /06 /Juni /2008 12:42

Stress haben ist was anderes als im Stress oder gestresst sein... Richtig???

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
19. Juni 2008 4 19 /06 /Juni /2008 07:10

Noch ein Video der Aktion für mehr Selbstwertgefühl





In dieser geballten Form finde ich das ganz schön heftig...
Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
17. Juni 2008 2 17 /06 /Juni /2008 12:59

Die Dove Aktion für mehr Selbstwertgefühl wurde gegründet, um Kindern und Jugendlichen zu helfen, ein realistisches Bild von Schönheit zu gewinnen und mit einem gesunden Selbstbewusstsein im Umgang mit dem eigenen Äußeren aufzuwachsen. Ziel ist es, 5 Millionen Kinder und Jugendliche bis Ende 2010 zu erreichen. Die Dove Aktion für mehr Selbstwertgefühl lädt Sie ein, eine breitere Definition von Schönheit zu unterstützen und zu fördern.

Mehr über die Aktion




Dove hat die Aktion für mehr Selbstwertgefühl entwickelt, um das Selbstwertgefühl von Kindern und Jugendlichen, insbesondere im Umgang mit dem eigenen Äußeren, zu steigern. "Wir möchten dabei helfen, unsere und kommende Generationen von Schönheitsstereotypen zu befreien."

Zu viele Mädchen entwickeln ein geringes Selbstwertgefühl, weil sie mit ihrem Äußeren unzufrieden sind und verpassen es dadurch ihr Potential im späteren Leben voll auszuschöpfen. Die Dove Aktion für mehr Selbstwertgefühl möchte Kindern und Jugendlichen helfen, mit einem gesunden Selbstbewusstsein aufzuwachsen und ermutigen, ihre Definition von Schönheit zu erweitern.

Gibt's was entsprechendes auch für Jungs?

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post
10. Juni 2008 2 10 /06 /Juni /2008 07:26

MBT, das steht für Masai Barefoot Technology, hat also wohl igendwas mit Barfusslaufen zu tun... Ein wirkliches Barfuss-Gefühl will sich aber mit den Dingern nicht einstellen, dazu sind sie einfach zu klobig und zu schwer. Trotzdem simulieren sie konstruktionsbedingt das Barfusslaufen. Wie das funktioniert und was der Träger davon hat, findet man anschaulich animiert auf der Hompage.

Im Juli-Heft von Jolie :-))) steht dazu folgendes:

"FÜR'N A...
OUT Die MBT-Schuhe festigen angeblich die Bein-und Po-Muskulatur. Das Problem: der Sneaker ist weder billig (ca. 220 €) noch schön. Statt mit Klumpfuss rumzulaufen treiben wir doch lieber regelmässig Sport."

Sportmässig hab ich in dem Heft aber ausser ein paar, zugegebenermassen durchaus ansprechenden, Fussball-Nationalspielern nichts sportliches gesehen, und getrieben wird was anderes... dafür pappt ein kleines Extra-Heftchen auf dem Titel ;-) Ob die da also sooo kompetent sind?

Naja, egal. Dass sie teuer und optisch nicht unbedingt der Brüller sind, stimmt schon. Mittlerweile gibt es aber schon einige Modelle, die man zumindest anschauen kann - Füsse, deren Größe gewisse Grenzen nicht überschreiten vorausgesetzt.

Ich habe mir vor 2 1/2 Jahren selber welche besorgt - weibliche Neugierde - damals gab's das erste Modell, das nicht bloß noch scheusslich war. Ich trage sie eigentlich nur zu Hause, wenn richtig barfuss gerade eben mal nicht so gut ist, z. B. beim Putzen. Oder beim Bügeln, da hab ich dann gleich ein Zusatzgewicht, das den Trainingseffekt verstärkt, mit dabei. Draußen eher selten und wenn, dann nur mit Hosen, die lang und am Saum weit genug sind, weil mir zum einen doch nicht ganz egal ist, wie ich aussehe ;-) und ich zum anderen meistens mit dem Rad unterwegs bin. Fahrrad- und Autofahren möchte ich wegen der dicken Sohlen lieber nicht damit.

Ob sie rücken-, knie-, hüft-, haltungs-, was-auch-immer-mässig was bringen, kann ich selbst nicht beurteilen, weil ich damit noch keine Probleme hatte/habe und ohne bzw. in "normalen" Schuhen so ziemlich genauso laufe. Dass es nur was bringen kann, wenn man mit dem MBTs läuft oder zumindest steht (und dabei lustig wippt) und nicht, wenn man die ganze Zeit damit auf seiem A... hockt, versteht sich von selbst, oder? Und ob das propagierte Masai-Walking bzw. "slow running" genauso ein Trend wird wie Nordic Walking... hm...?

MBTs fallen wohl für die meisten nicht unter die Kategorie "nicht nachmachen" (und im Kaufpreis ist ein Einführungskurs - bitte nutzen! - enthalten). Wen also Preis und Optik nicht abschrecken... nur zu!

Dem Barfuss-Gefühl näher, und das ohne die Gefahr gebrochener Zehen, rumliegender Legosteine oder heissen Sommer-Asphalts, kommt man sicher mit den Vibram-Fivefingers, und die sehen zumindest schon mal ganz witzig aus...



Die habe ich selber noch nicht ausprobiert, aber vielleicht erzählt uns ja jemand anderes was darüber....

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post

Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages