Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
3. Januar 2008 4 03 /01 /Januar /2008 08:03
Grundsätzlich ist Yoga natürlich alles andere als neu -  für mich jetzt schon. Soll heißen, dass ich, bisher eher "Hardcore-Kurzhantel-Trainierer", mich entschlossen habe, dem aktuellen Yoga-Boom nicht länger zu widerstehen und es auch mal auszuprobieren. Durch regelmäßiges Stretching habe ich mir eine ganz nette Beweglichkeit erarbeitet, dürfte also nicht so schimm werden. 

Weil mir der spirituelle Zugang irgendwie fehlt, habe ich mich für die eher westliche Form, Power-Yoga, entschieden. So richtig Yoga ist das natürlich nicht, mehr so eine Art choreographiertes Krafttraining mit dem eigenen Körpergewicht. Wenn man das ganze dann noch in Eigenregie, also ohne ausgebildeten Lehrer, mit einer DVD macht, halte ich diese Form für am geeignetsten. Ein gewisses Gespür für seinen Körper und Bewegung sollte man aber auch mitbringen, und am besten vor/neben einem Spiegel üben.

Meine ersten Eindrücke: wenn man die Bewegungen mit der richtigen Körperspannung (so vorhanden...) ausführen und die Positionen so gut es geht korrekt (dafür der Spiegel) halten will, ist es ganz schön anstrengend. Dazu kommt noch, dass die Moves im Atemrhytmus gemacht werden, was auch nicht immer auf Anhieb klappt. Was ich aber schon gemerkt habe, ist dass man, wenn es denn mit der Koordination von Atmung und Bewegung funktioniert, in eine Art Flow kommt. man ist nur noch auf das momentane Tun konzentriert. Ob so eine Trainingseinheit einen Energieschub bewirkt? Kann ich noch nicht sagen, nach dem ersten Mal war ich nur ziemlich platt. Ich werde aber dran bleiben, weil neugierig bin ich schon...

Ich bin auch schon gespannt auf die ganzheitliche Wirkung, vielleicht kommt das ja noch mit dem Spirituellen... Und dann werde ich mich auch an einen Profi wenden. Für Tips und Infos an dieser Stelle bin ich allen, die mehr Ahnung und Erfahrung haben, jedenfalls sehr dankbar.

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in wellness
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Yoga in München 08/05/2008 15:46

Hallo,falls du noch ein paar Anregungen brauchst kann die meine Angegebene Seite bestimmt ein paar schöne Hinweise geben.(Leider wusste ich nicht, wie ich den Link in den Text einarbeiten könnte - Verzeihung :))  )Ich habe gesehen, dass sein Blog-Eintrag schon etwas her ist. Deswegen wollte ich mal fragen, wie es bisher aussieht? Hast du bereits deine Spirituelle-Ader gefunden :)Ich denke doch schon! Immerhin hört sich dieser Beitrag nach viel Selbstdisziplin an.Darauf kann man stolz sein.Liebe Grüße

équilibriste 08/05/2008 16:20


Hallo Johanna (?),

über "Website" kommt man zu dir :-), du musst den Link also gar nicht in den Text einarbeiten (einfach URL reinschreiben hätte aber gereicht...). Danke für dienen Hinweis :-)

Spiritualität - hm...weiss nicht so recht, ein bisschen was von der "Ader" hab ich wohl schon gefunden. Zur Zeit kombiniere ich auch gern Yoga und Flexibar - mehr experimentell als spirituell ;-)


Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages