Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
6. Juni 2008 5 06 /06 /Juni /2008 12:51

Bei den Spielern wohl eher nicht - die werden sich schon ausreichend bewegen und, dank mitgebrachter Ernährungsexperten, optimal mit Energie und was der Fussballerkörper sonst noch so braucht versorgt :-)

Also die Zuschauer... und ich gehe mal von denen aus, die die Übertragungen vor dem Fernseher verfolgen Beim Public Viewing sieht's wohl etwas anders aus (und selbst im Stadion sein ist sowieso die große Ausnahme), manche sind dabei echt aktiv...

Die Fernsehgucker - gängige Ernährungsempfehlungen, man solle nicht nebenbei essen, auch beim Fernsehen nicht, missachtend - kaufen einer Studie zufolge sogar gezielt Knabbereien und Süsskram ein, um das TV-Erlebnis perfekt zu machen. Süsses für Schnulzen und salziges für Aktion und Spannung. Fusballübertragen sollten zu letzterem zählen ;-)

Da kann ich ja mal wieder rechnen, was beim Abnehmen funktioniert, geht auch anders rum. Nehmen wir mal an, unser Fan verdrückt eine Tüte Chips während des Spiels und weil das trocken gar nicht so einfach ist, spült er sie mit einer Flasche Bier pro Halbzeit runter. Macht grob 1500 kcal (soweit ist KP leider noch nicht mit der Zählerei), und weil kaum einer seine "normale" Ernährung - also, die mit der er sonst so Energie- und andere Bedarfe deckt - daran anpassen wird, ist es eben en sattes Plus. Die Waage zeigt nach 4,5 Spielen ein knappes Kilo mehr an.

Wer das bei allen 31 Spielen so oder so ähnlich macht, hat am Ende eine gewichtige Erinnerung (fussballähnliches Gebilde an der vorderen Körpermitte) an die EM. Sieben Kilo mehr sind theoretisch drin... Und ob da dann das tolle Fan-Trikot noch passt???

Jetzt kann man über Gegenmassnahmen nachdenken:

"akitv " zuschauen, immer wieder aufspringen, rumschreien, wild gestikulieren, dabei die Chips runterschmiessen und feststellen, dass sie nicht mehr genießbar sind (nach dem Spiel die Sauerei selber wegmachen...) Ein bisschen, evtl.sogar ein etwas gößeres bisschen - je nachdem wie aktiv man wird, steigern lässt sich der Energiebedarf auf diese Weise ;-)

Vielleicht schon beim Einkaufen (s.o.) Alternativen zu Bier, Chips & Co. mitnehmen. Nein, ich meine nicht, die Sachen -  von Grillwurst und Fertigkartoffelsalat bis Gummibärchen - die mit der EM in irgendeiner Weise Werbung machen und den Fussball fett auf der Verpackung präsentieren, auf dass sie sportlich daherkommen! Sondern Gemüse und Obst, mundgerecht geschipselt, mit Dip (am besten selbst gemacht), Käsewürfel, Oliven, Essiggurken, um Grissini drapierten Schinken,... und viiieeel Wasser :-)))

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in Ernährung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Klaus-Peter 06/06/2008 23:21

Das ist ja mal eine nette Rechnerei. Bei der letzten WM hatte ich mal gefüllte Pfannkuchen gemacht - sehr dünn und fettarm. Und Paprikastreifen plus Quark-Dip. Käse + Oliven - klar, wenn man die Kalorien gerne kompakt hat ;-)Aber ich werde sowieso mir keinen Fußball anschauen. LG Klaus-Peter(noch 1.480 Beiträge bis 1.500)

équilibriste 06/07/2008 06:44


Dann sind wir schon zwei... und die 1480 Beiträge schaffen wir auch noch. Jetzt kommen ja bald die 23 kcal, bei denen ich das Stück Schokolade (wenn eine 100g-Tafel 24 Stücke hat) reinschreiben
wollte ;-)


Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages