Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
23. Juli 2008 3 23 /07 /Juli /2008 15:58

(aid) - Die Erziehung von Kindern ist heute viel liberaler als noch in unserer Eltern- oder Großelterngeneration. Dennoch halten sich bestimmte Tischregeln aus "Großmutters Zeiten" hartnäckig. So zum Beispiel: "Iss den Teller leer!": Einer Kindergeneration, die den täglichen Spagat zwischen Nahrungsmittelüberfluss und Bewegungsarmut bewältigen muss, kann eine derartige Aufforderung mehr schaden als nutzen. Viel wichtiger ist es, dass Kinder eine flexible Kontrolle ihres Essverhaltens lernen und ihr gesundes Gespür für Hunger und Sättigung bewahren. Aus diesem Grund sollte die Regel heute lauten: "Jeder nimmt nur so viel, wie er essen möchte". Und auch wenn es für Oma zunächst ungewohnt ist: Wenn der Sprössling keinen Hunger hat, kann er die Mahlzeit ruhig einmal ausfallen lassen. Denn der Appetit bei Kindern schwankt nach Tagesform, Temperament und Bewegungsintensität. Ähnlich verhält es sich mit Aussprüchen wie: "Gegessen wird, was auf den Tisch kommt". Sicherlich ist es wichtig, das Herauspicken von Lieblingslebensmitteln zu vermeiden und Kinder an neue oder ungewohnte Lebensmittel heranzuführen. Einen autoritären Esszwang auszusprechen ist aber kontraproduktiv und kann schlimmstenfalls zu Essstörungen führen. Besser: Jeder probiert einen kleinen Bissen, bevor er entscheidet, ob es ihm schmeckt oder nicht. Wer das Essen nicht mag, wartet bis zur nächsten Mahlzeit oder nimmt sich als Ersatz eine Scheibe Brot oder ein Stück Obst. Süßigkeiten als Zwischenmahlzeit sollten dann allerdings tabu sein.

aid (23.07.2008)

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by équilibriste - in Ernährung
Kommentiere diesen Post

Kommentare

Marsav R. 08/02/2008 08:25

Genau der Spruch "Der Teller wird leer gegessen" ist der Schlimmste, den man sich und Kindern antun kann.Wie schon erwähnt, haben Kinder ein natürliches Sättigungsgefühl. Kein Kind würde freiwillig verhungern! Aber wenn ein Kind satt ist, und noch etwas auf dem Teller liegen hat, dann soll man es nicht zwingen.Denn genau das "Zuviel" an Nahrung, welches sozusagen reingezwungen wird, ist schuld daran, dass man Fettpolster ansetzt.Die normale Menge Nahrungsmittel wird vom Körper verarbeitet und was zuviel ist, wird in den Fettdepots angelegt.Dazu noch Bewegungsmangel - und das Pummelchen ist vorprogrammiert.Hier auch nachzulesen (Seiten 1-5):http://gedichte-und-poesie.over-blog.de/pages/Tolle_Tipps_zum_dauerhaften_Abnehmen_1-602033.htmlLiebe GrüßeMarsav

Rainer Innreiter 07/28/2008 09:15

Man muss allerdings hinzufügen, dass es "damals" diese enorme Nahrungsfülle und das reichhaltige Angebot nicht gab. Als ich noch ein Kind war, kannte ich keine Pizza, keinen Döner, kein McDonald's, keinen Kiwi. Zudem war es schon aus finanziellen Gründen für viele selbstverständlich das zu essen, was auf den Teller kam. Den Luxus, den Gemüsereis oder den Spinat in die Mülltonne zu kloppen, weil Klein-Mäxchen keinen Bock darauf hat, leistete man sich früher nicht.Und wenn hier von der Großeltern-Generation die Rede ist muss man natürlich auch in der Geschichte zurückblättern und weiß, wie man zu jenen Zeiten aufgewachsen ist. Da schwang neben der Erinnerung an die kargen Zeiten auch die Angst mit, es könnte wieder soweit kommen.

équilibriste 07/28/2008 11:15


Ja natürlich, aber das kann sich auch wieder ändern - in welche Richtung auch immer -  irgendwann...


Sonne 07/23/2008 18:09

Ich kenne das auch noch "Der Teller wird leer gegessen", was war das manchmal übel! Meine Kinder habe ich nicht nach dieser Weisheit erzogen. Aber nur essen, was sie wollen, wäre auch nicht gegangen, dann hätte meine Tochter nie Gemüse probiert. Also ein gewisser Zwang musste da schon her, "wer die Nudeln isst, kann auch Gemüse essen".Naja, es ist was aus den Kindern geworden.Liebe Grüße, Beate

Über Diesen Blog

  • : Blog von équilibriste
  • Blog von équilibriste
  • : Sich selbst entdecken, die eigenen Bedürfnisse erkennen, Ziele setzen und erreichen - zufrieden und glücklich werden, das auch ausstrahlen und an Attraktivität und Lebensqualität gewinnen.
  • Kontakt

Neues Blog

Suchen

Archiv

Bookmarking

Bookmark bei Mister Wong Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei Digg Bookmark bei Blinklist
Bookmark bei Technorati Bookmark bei Newsvine Bookmark bei Furl Icons von Blog-Marketing




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.deBlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
blog-o-rama.deblogoscoop

Pages